Sie haben eine Frage? Kein Problem

Häufige Fragen zu den IKEA® BUSINESS Finanzprodukten

Sie haben zusätzliche Fragen zu unseren IKEA Finanzprodukten? Wir haben Ihnen hier schon einmal die am häufigsten gestellten Fragen zusammengestellt.

IKEA® BUSINESS Bezahlkarte

  • Wer steckt hinter der IKEA BUSINESS Bezahlkarte?

    Die Ikano Bank in Deutschland gehört zur internationalen Unternehmensgruppe Ikano, deren Hauptgeschäftsfelder neben Finanzdienstleistungen die Bereiche Immobilien, Versicherungen, Vermögensverwaltung und Einzelhandel sind. 1988 wurde Ikano zu einem unabhängigen Konzern, der zum Eigentum der Familie Kamprad gehört. Ingvar Kamprad ist der Gründer von IKEA. Als Spezialist für Services wie Kundenkarten, Kreditkarten und Privatkredite ist die Ikano Bank erfolgreich in vielen Ländern präsent: in Deutschland, Österreich, Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, Großbritannien, Russland und Polen. In Deutschland hat die Ikano Bank ihren Sitz in Wiesbaden.

  • Wie werden offene Rechnungen bezahlt?

    Alle Rechnungen müssen per Überweisung unter Nennung der Rechnungsnummer und des Verwendungszwecks innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsstellung bezahlt werden. Es werden keine Abbuchungen vorgenommen.

  • Was sind die Vorteile?

    Sie erhalten bei der Bezahlung mit der IKEA BUSINESS Bezahlkarte für den Einkauf eine qualifizierte und für das Finanzamt nutzbare Rechnung. Zudem bleiben 30 Tage Zeit, um die Rechnung zu begleichen.

    Des Weiteren ermöglicht die IKEA BUSINESS Bezahlkarte die Nutzung der IKEA BUSINESS Vorteile und das Sammeln von BELÖNA Prämienpunkten.

  • An wen richtet sich die IKEA BUSINESS Bezahlkarte?

    Die IKEA BUSINESS Bezahlkarte richtet sich an öffentlich-rechtliche Einrichtungen, die ihre Einkäufe bei IKEA per Rechnungskauf mit einer Frist von 30 Tagen bezahlen möchten.

  • Kann auch eine NICHT-öffentlich-rechtliche Einrichtung eine IKEA BUSINESS Bezahlkarte online beantragen?

    Nein. Die Online-Beantragung ist nur für öffentlich-rechtliche Einrichtungen möglich. Sollten Sie als nicht-öffentlich-rechtliches Unternehmen Interesse an den Vorteilen der IKEA BUSINESS Bezahlkarte haben, bitten wir Sie, sich an Ihr IKEA Einrichtungshaus zu wenden.

  • Welche Unterlagen werden für die Beantragung benötigt?

    Für die Antragstellung keine.

    Als öffentlich-rechtliche Einrichtung stellen Sie online Ihren Antrag. Eventuell benötigte Unterlagen werden dann von der Ikano Bank direkt bei der Einrichtung angefragt.

  • Wie lange dauert die Online-Antragstellung der IKEA BUSINESS Bezahlkarte?

    Die Online-Antragstellung dauert nur wenige Minuten.

    Bei Genehmigung des Antrags drucken Sie die Vertragsunterlagen aus oder lassen sich diese von der Ikano Bank zuschicken. Der Antragsteller legitimiert sich anschließend über das PostIdent-Verfahren. Es dauert nach Abgabe der Vertragsunterlagen bei der Deutschen Post nur wenige Tage, bis die bestellten IKEA BUSINESS Bezahlkarten bei Ihnen eintreffen.

  • Benötigt der Kunde eine IKEA BUSINESS Karte zur Beantragung der IKEA FAMILY Bezahlkarte?

    Nein, beide Karten sind unabhängig von einander zu betrachten. Wenn Sie die Karte zur Zahlung an der Kasse nutzen möchten, benötigen Sie die IKEA BUSINESS Bezahlkarte. Wollen Sie nur die zu Ihrem Einkauf gehörenden BELÖNA Prämienpunkte sammeln, ohne eine Bezahlfunktion zu nutzen, reicht die IKEA BUSINESS Karte aus.

  • Kann die IKEA BUSINESS Bezahlkarte außer bei IKEA auch bei anderen Akzeptanzstellen eingesetzt werden?

    Nein, mit der IKEA BUSINESS Bezahlkarte können Sie ausschließlich Einkäufe im IKEA Einrichtungshaus und bei Lieferungen durch einen IKEA-Spediteur bezahlen.

Die Ikano Bank unterstützt Projekte der Kindernothilfe
Kredit mit Verantwortung
Ikanobank erhält deutschen Fairnesspreis 2017 für Kundenkreditkarten